Der ganz normale Unialltag & erste Erkundungen und Ausflüge

Vor zwei Wochen ging bei uns die Vorlesungszeit los. Ich hatte anfänglich 3 Kurse: Solid Mechanics, Math II & Engineering Materials. Judith und Daniel, die anderen zwei aus Erlangen, habens sich dagegen einfacher gemacht und Mathe für Dummies, Mechanik und ebenfalls Engineering Materials (Werkstoffkunde) gewählt.
Nach zwei Besuchen der Mathe und Solid Mechanics Vorlesung und einem Vergleich mit dem Kursniveau der anderen, hab ich dann auch beschlossen in die einfacheren Kurse zu wechseln. Immerhin ist das hier ja ein Auslandssemester und allzu viel lernen wollen wir dann ja doch nicht 😛
Kurs wechseln war auch überhaupt kein Problem, nachdem ich meinen Advisor dann endlich mal erwischt hatte nach 4 erfolglosen Versuchen.
Das Niveau im Mathekurs ist schon sehr niedrig muss ich sagen, dafür hat man ’ne Menge Hausaufgaben und somit wieder genug zu tun. In Mechanik sind die wöchentlichen Assignments auch nicht gerade wenig Arbeit, wir sind also ganz gut beschäftigt trotz allem.

Aber das heißt natürlich nicht, dass deswegen die Freizeit auf der Strecke bleibt 😀 Party gibst genug und auch so ist eigentlich immer was zu tun oder irgendjemand in der Küche, mit dem man sich unterhalten kann.

Letzten Samstag haben Judith und ich dann mal ein wenig Hügelhüpfen betrieben und sind in der Mitte von Dundee auf eine Erhebung gelaufen (Berg kann man das definitiv nicht nennen :P). Das Wetter war klasse und der Ausblick von dort oben ist einfach wunderbar.
Auf dem Weg nach unten konnte ich nicht widerstehen und hab noch ein klassisches, brittisches Reihenhaus fotografiert.

Am Abend hat sich die erste Erkältung bei mir bemerkbar gemacht; es war am Nachmittag zwar warm aber windig und ich hatte keinen Schal an. Wir sind trotzdem in ein Pub gegangen 😛
Jamie ist leider nach Hause gefahren, nachdem ihm am Freitag das Handy geklaut worden ist in der Union und er die Versicherungsunterlagen suchen wollte.

IMG_7036

Sonntag war Ausflugtag und wir sind zu viert nach St. Andrews gefahren. Mit Studentenrabatt ist der Bus zwar immernoch nicht billig (hin-zurück 6 Pfund), aber solche Preise ist man ja noch aus Deutschland gewöhnt.
Eine halbe Stunde Busfahrt und schon waren wird da. Das Wetter war sehr schottisch (also super windig und den halben Tag Regen) und ich hatte eine Schniefenase. Schlechte Kombination :p
St. Andrews selber war sehr hübsch, wir waren viel am Meer, haben uns die Stadt selber angeschaut und Fish und Chips gegessen (und lecker Eis :)). Am Nachmittag ist dann sogar die Sonne rausgekommen, aber es war trotzdem ganz schön kalt. Die Golfplätze waren auch hübsch, mit kleiner Brücke und super gepflegt, ist ja klar.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Der ganz normale Unialltag & erste Erkundungen und Ausflüge

  1. Kerstin sagt:

    Schöne Fotos!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: